festival for arts & culture

Letztes

banDita

Sonntag, 30.08.15
21.45 Uhr
Schulplatz

„banDita“

Silvio Gioia aus Lecce (Apulien) inszeniert ein Schattenspiel in italienischer Sprache.

Pink Valley: Work in Progress N°1: Zivilisation

Sonntag, 30.08.15
19.30 Uhr
Spielplatz

Pink Valley arbeitet derzeit an ihrer neuen Performance Paises Zivilisados. „Mitgefühl ist das erste Konzept, das uns vor Augen kommt, wenn wir an Zivilisiertsein denken“, so die Künstlerinnen. Work in Progress N°1 will dieses Konzept durch ein Spiel der Sinne zusammen mit den Zuschauern entdecken. „Wir möchten eine Vision kreieren, um die traditionelle Bedeutung von Zivilisation zu hinterfragen und die globale politische Landschaft zu verstehen.“
Das Experiment ist inspiriert an 512 hours (Serpentine Gallery – London) von Marina Abramovic. Den Rest der Seite lesen »

Zauberei

Sonntag, 30.08.15
16.45 Uhr
Spielplatz

index

Übersinnliches mit dem Brixner Zauberer Florian Ralser.

Chronik von Wind und Stille

Film

Sonntag, 30.08.15
16.30 Uhr
Turnhalle

Foto Set

Regie: Nuno Escudeiro
Kamera: Nikolaus von Schlebrügge
Cut: Ylenia Busolli

Genre: Dokumentarfilm
Länge: 30 Min.
Originalsprache: Englisch mit deutschen Untertiteln
Herstellungsjahr.: 2015 Den Rest der Seite lesen »

After Party PUB KEIL

Sonntag, 30.08.15
0.00 Uhr

pub-keil

Große Session mit allen Musikern.

Afriquoi

Samstag, 29.08.15
22.30 Uhr
große Bühne

Afriquoi Jally psych

Das Afro-dance project ist eine Formation von Musikern, geboren in Afrika, in der Karibik und in Großbritannien, die drei Generationen umfasst. Sie alle sind stationiert in London und haben eigenständige Musikkarrieren am Laufen. Aber eines verbindet sie: Das Verlangen althergebrachte Klänge ihrer Ursprungsländer mit urbanen Rhythmen ihres Wohnorts zu vermählen. Diese Londoner underground sensation ist eine Kombination aus einem Kora-Spieler aus Gambia, (einer Familie von Griots zugehörig,) einem Gitarrist aus dem Kongo, einem Mandinka Perkussionist und jeder Menge elektronischer Beats, inspiriert an House, Soca, Hiphop, Soul und Jungle. Diese Fusion aus traditioneller afrikanischer Musik und elektronischen Beats aus der europäischen City bringt Tanzbeine zum Schwingen und ist keinesfalls zu verpassen! Den Rest der Seite lesen »

Baba Sissoko AfroBlues Trio

Sonntag, 30.08.15
20.15 Uhr
große Bühne

Baba Sissoko2

Baba Sissoko, der unumstrittene Meister des Tamanì (kleine malische Trommel) ist ein Rundumtalent: Mit einer überwältigenden Natürlichkeit und Fingerfertigkeit experimentiert er mit zahlreichen Instrumenten – wie etwa Ngoni, Balafon oder Gitarre – und begibt sich mit dem Publikum auf eine musikalische Reise zwischen den Welten. Er ist Griot und somit nicht „nur“ Musiker, sondern auch Erzähler und Bewahrer afrikanischer Geschichte. Er begeistert durch einen ganz besonderen Stil, der sich vor allem durch seine Gabe auszeichnet, Musikstile wie etwa Blues oder Jazz mit traditioneller afrikanischer Musik zu verbinden. Baba Sissoko arbeitet mit unzähligen Künstlern und spielt in vielen Formationen, unter anderem AfroBlues Trio, die beim kribiskrabis präsent ist. Heute Abend eröffnen sie uns neue musikalische Horizonte! Den Rest der Seite lesen »